Räucherwissen

 

 

Schon unsere Vorfahren, die noch stark mit der Natur verbunden waren, wussten über die klärende, heilende, schützende und segnende Kraft beim Räuchern von Pflanzen, Kräutern und Harzen. Dieses uralte Wissen um die Kraft des Räucherns, würde früher von Generation zu Generation weitergegeben und auch wir können es heute wieder für uns entdecken und nutzen. Verschiedene Bräuche und Rituale begleiten uns durchs Jahr und geben uns die Möglichkeit wieder ganz bei uns zu sein.  Aber auch im Alltag oder zu bestimmten Situationen ist das Räuchern ein altes, kraftvolles Werkzeug.

 

 

Wann kann geräuchert werden?

 

- um sich selbst oder einen Raum rasch von Alltagsstress zu reinigen

- um Beruhigung und energetischen Ausgleich nach turbulentem Besuch oder Streit, kann man die

   Atmosphäre in Wohnung, Haus und Familie wieder klären.

- zum desinfizieren von Luft,  wenn man viel Zeit in geschlossenen Räumen (Wintermonate) verbringt oder

   bei bzw. nach Krankheit

- rituell an bestimmten Tagen wie z.B. an Lostagen, Winter- bzw. Sommersonnwend, Rauhnächte usw.

- zum Schutz, Segen und Reinigung von Haus und Hof

- .....usw.....

 

 

 

Kontakt:

Tierheilpraktikerin

Diana Kufer

Greggen 1a

87634 Obergünzburg

Tel: 0173/8399124

E-Mail: mail@natur-spuren.de

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierheilpraktikerin